rotor

 

Rotor - mobiles Kleinst-Wasserkraftwerk 
2011 Prototyp 1

Durch Strömung in einem Fluss dreht sich ein Rad mit 3 stehenden Flügeln in dem mobilen Wasser - Kleinkraftwerk wie eine Turbine und erzeugt über einen Generator Strom. Fließendes Wasser kann so zur Energieerzeugung aus regenerativen Quellen auf einfache Art und Weise permanent oder temporär genutzt werden. Das Wasserkraftwerk Objekt besteht aus einem großen Reifenschlauch (Traktor) als Schwimmer, Rahmen und Achse aus Bandeisen und Stahlrohr, einem Stromgenerator (Dynamo) und einem Rotor mit 3 Antriebsflügeln aus dünnem Metallblech. Für Orte ohne Strom aber mit Flüssen kann der Rotor auf einfache Art und Weise Strom erzeugen. Alle Materialien sind weltweit und kostengünstig erhältlich. Material: Stahlrohr, Stahlblech, Gummischlauch, Dynamo. Durchmesser: 1,35 m, Höhe: 1,0 m.

Der Rotor erhielt 2014 den Innovation Award der European Small Hydropower Association und 2013 den empowering people Award der Siemens Stiftung. Ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Hydromechnik Labor der TU München.
Wissenschaftliche Mitarbeit: Andreas Zeiselmair.

Ausstellungen mit dem mobile hydro Rotor

2014 - Entrepreneurship Summit - Prof. Faltin, Berlin
2014 - Strascheg Center for Entrepreneurship, München
2014 - Doha, Quatar - Ars Electronica

rotor documentation | pdf

rotor | Video

water works | exhibition

empowering people. award | siemens foundation

mobile hydro | rotor

rotor

rotor
rotor

rotor