Lounge

Lounge
2010
Einbauten und Möbel für das Deutsch-Chinesische Haus
Die Einbauten und Möbel sind eigens für das „Deutsch-Chinesische Haus” auf der Expo 2010 entwickelt.
Sie sind multifunktional, bequem und Kunstobjekte. Geringer Ressourcenaufwand, recycelbar und die Verwendung umweltfreundlicher Materialien in futuristischem Design waren die eigene Vorgaben. Dazu sind die Bambusmöbel leicht, flexibel und stabil. Gebaut wurden Sessel, Hocker und Tische mit Beschlägen aus Edelstahl.
Ergänzt wurde dieses Konzept durch sechs “Objekttische“ mit Bildkollagen aus den sechs DuC-Stationen.

Bei der Herstellung werden die verschiedenen Formen in mehreren Schichten aus hauchdünnem Bambusfurnier miteinander zu einer Materialstärke bis zwölf Millimetern formverleimt. Dadurch entstehen federnde Sessel und Sitze die mit den Tischen mit einem Handgriff zu Raumskulpturen gestapelt oder von Sitzmobiliar zu Arbeitstischen mit 72 cm Höhe umfunktioniert werden können.

Markus Heinsdorff I Atelier I Friedrichstr. 27 I D - 80801 München I phone +49 89 220397
fax +49 89 2285340 I mobil +49 173 3923104 I markus@heinsdorff.de I www.heinsdorff.de