Projekte - Länder
Brasilien - Rio de Janeiro / Sao Paulo 2012: Ausstellung, Installation, Workshop, Vortrag 
Peru - Lima / Panguna 2012/16: Vortrag, Recherche, Dokumentation
Ecuador - Provinz Morodo/Yuwientsa 2009: Gebäude, Recherche 
USA - New York / Boston 1998: Ausstellung, Installation
-
Katar - Doha 2014: Gruppenausstellung
Südafrika - Kapstadt / Johannesburg 2013/15: Ausstellung, Installation, Workshop, Vortrag
Tunesien – Siliana / Tabarka 2020: Gebäude
Sansibar - Michamvi 2014/16: Gebäude, Workshop, Vortrag
-
Österreich - Insbruck / Krems 1997/98: Installation, Workshop, Vortrag
Frankreich - Agen / Boisbuchet-Lessac 1993/94/2009/12/15: Gebäude, Installation, Werkstatt
Deutschland - Aichach / Augsburg / Berlin / Bernried / Beuerberg / Darmstadt / Dresden /
Heidenheim / Herford / Ismaning / Koblenz / Köln / Lingen / Mittenwald / München / Nürnberg /
Poing / Schiltach / Stuttgart / Wiesloch 1985 - 2020: Ausstellung / Installation, Vortrag, Workshop
Ungarn - Csórompuszta / Dunaújváros 2016/19: Ausstellung, Installation, Workshop
Italien - Cuma-Neapel / Mailand / Rom-Via Salaria km 43 / Sardinien-Cagliari /
Venedig 1980-89/99/2020Ausstellung / Installation, Workshop

Niederlande - Rotterdam 2016: Installation
Großbritannien - Manchester / Affetside 1998: Gebäude, Installation
-
China - Anji / Beijing / Chengdu / Chongqing / Guangzhou / Hangzhou / Nanjing / Shanghai / Shenyang / Wuhan / Xian 2005/06/07/08/09/10/11/12/14/15/19: Gebäude, Ausstellung, Installation, Vortrag, Workshop
Indien - Hyderabad / Mumbai / NewDehli / Pune / Chennai / Bangalore / Mawphlang 2008/11/12/15: Gebäude, Ausstellung, Installation, Vortrag, Workshop
Indonesien - Bali-Ubud / Java-Jakarta / Bandung 2002/06/07: Ausstellung, Installation, Vortrag, Workshop
Japan - Tokio 2016: Vortrag
Taiwan - Nantou / Taipeh 2011: Ausstellung, Workshop, Vortrag
Thailand - Bangkok / Chiang Mai / Pai 2005/06/07/09: Ausstellung, Installation, Vortrag, Workshop
Vietnam - Hanoi 2007: Ausstellung, Workshop, Vortrag

 

 

The space we live in
21. Mai - 15. Juli, 2020 - GAD Giudecca Art District, Venedig Italien
Für die GAD Ausstellung anlässlich der 17. Architekture Biennale in Venedig unter dem Titel  "the space we live in"  setzt sich Markus Heinsdorff mit Eigenschaft und Nutzung von Raum auseinander. Als zentrale Installation von ihm entsteht  das begehbare "Paper Box House" aus 1500 gebrauchten Gemüse und Obstkartons. Es ist Kunstwerk wie auch eine "Wertstoff- und Architekturvision" zum Thema  "Bauen mit Müll".  Er will damit zeigen, dass sich aus dem überall als Abfall herumliegenden Material auch einfache und zugleich gut gestaltete Gebäude als Räume oder sogar Häuser bauen lassen. Der Bedarf dafür ist groß, schließlich sind derzeit weltweit über 70 Millionen Menschen obdachlos und mehr als eine Milliarde leben in unzureichenden Wohnungen. Giudecca 211/B 30133 Venedig

  

Arten
08. Mai - 15. September, 2020 - Ausstellung im SanDepot, Kunstverein Aichach
Ausstellung, Installation auf 800 qm Fläche. Die Arbeiten in Aichach verbinden künstlerische Ästhetik mit Prinzipien wissenschaftlicher Forschung und technischer Gestaltung und folgen damit der gattungübergreifenden künstlerischen Praxis Markus Heinsdorffs, der sich bereits seit vielen Jahren mit der Natur auseinandersetzt. In zahlreichen Ländern hat Heinsforff seine Installationen, Objekte und fotografischen Forschungsprojekte zu Wind, Wasser, Landschaft, aber auch zu den gesellschaftlichen Auswirkungen einer sich verändernden Natur, zu Umweltverschmutzung und den architektonischen Herausforderungen, die Naturkatastrophen mit sich bringen, umgesetzt. 

 

Haus aus Schlacke 
2019 - Goethe-Institut und ICA-D Institute of Contemporary Art Dunaújváros, Ungarn
3,5 m hoher und 6 t schwerer Objektbau gemauert aus Hochofenschlacke/steinen, die als Abfallprodukt bei der Stahlgewinnung in der ortsansässigen Industrie anfallen. 
Das begehbare Haus mit einem Gewicht von 6 Tonnen steht zentral im Raum, dessen Boden gleichfalls mit Schlackesteinen (15 cm hoch) belegt ist. Das Projekt wurde im Rahmen der Initiative "Ortsgespräche" realisiert, die sich unter Leitung des Goethe-Instituts Budapest den Themen Europa, Strukturwandel und Kulturförderung in der Peripherie widmet.
Information PDF

 

Alexander Kluge - Pluriversum
2019 - Literaturhaus München
Beitrag zu Alexander Kluges Ausstellung Pluriversum, Die Poetische Kraft der Theorie

 

Arten und Elemente
2019 - Kallmann-Museum Ismaning
Das Ausstellungsprojekt „Arten und Elemente“ setzt sich mit dem komplexen Zusammenspiel von Mensch und Natur auseinander und macht zugleich den Reichtum der Natur sowie ihre überwältigende, bisweilen zerstörerische Kraft sinnlich erfahrbar. In sechs raumgreifenden, eigens konzipierten Installationen im Innen- und Außenraum des Museums widmet sich Heinsdorff dem Eingreifen des Menschen in natürliche Systeme, Klimawandel und Artensterben, der Ausbeutung natürlicher Ressourcen und deren weltumspannendem Handel, mithin der Natur als Ware.
Flyer, Presse | PDF